Sarah Hannemann: Comeback bei „Nachtschwestern“

Die Dreharbeiten zur zweiten Staffel der RTL-Serie „Nachtschwestern“ haben in Berlin begonnen. Damit ist das Erfolgsteam um Ines Quermann, Mimi Fiedler und Sila Şahin-Radlinger wieder vereint und steht bis Dezember 2019 für insgesamt zehn neue Folgen vor der Kamera. Die Ausstrahlung ist für 2020 geplant.

Die Besetzung der Notaufnahme des Klinikum Köln-West (KKW) wird erweitert: Neu im Cast sind der ehemalige GZSZ-Star Linda Marlen Runge (spielte von 2013 bis 2018 Anni Brehme) und die Ex-„Unter uns“- Schauspielerin Sarah Hannemann (spielte von 2013 bis 2015 Joe Johlke).

Linda Marlen Runge freut sich sehr über ihre neue Rolle als Assistenzärztin Dr. Leonie Mertens: „Meine Mutter ist Krankenschwester, ich selber habe zwei Jahre in der Pflege gearbeitet und somit kann ich mein ‚altes Leben‘ nun mit meinem ’neuen Leben‘ verbinden.“

Sarah Hannemann kommt als herzliche und schlagfertige Krankenschwester Meike Lutz neu ins Team der Notaufnahme. „Meike hat ein gutes Gespür dafür, was Menschen in Not gerade brauchen. Dennoch lässt sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Ich freue mich auf die neue Reise, die ich mit diesem Charakter erleben werde.“

Neben den „Neuen“ sind natürlich auch wieder alle Hauptdarsteller dabei: Ines Quermann (Rolle: Nachtschwester Ella Fink), Mimi Fiedler (Nachtschwester Nora Altmeyer), Oliver Franck (Dr. Sebastian Sander), Nassim Avat (Pfleger Karim Asfari), Marc Dumitru (Dr. Jan Kühnert) und Valerie Huber (Schwesternschülerin Kiki Schmitz).

Auch auf die Rolle der „Gossip-Queen“ und „Empfangschefin“ Samira Akgün (gespielt von Sila Şahin-Radlinger) müssen die Fans nicht verzichten: Die Babypause der Schauspielerin wird in den Drehplan integriert. Sila Şahin-Radlinger ist stolze Mutter zweier kleiner Jungs, mit denen sie sowohl während des Drehs des Piloten als auch in der Drehzeit der 1. Staffel schwanger war.

Die 2. Staffel der „Nachtschwestern“ wird wieder produziert von UFA Serial Drama. Produzent ist Markus Brunnemann. Ausführende Produzentinnen sind Annette Herre und Sarah Höflich, die auch weiterhin als Chefautorin fungiert. Junior Producer ist Valentin Debler.