Till verbannt Sandro – Maurice Pawlewski verabschiedet sich

Nach seinen fiesen Aktionen gegen Conor verbannte Till Weigel, in der heutigen „Unter uns“-Folge, Sandro Hemmer aus der Schillerallee 10 und macht ihm eine klare Ansage zu verschwinden. Auch Leni dürfte froh sein, dass Sandro verschwindet. Sandro Hemmer war von Folge 6188 bis 6235 bei „Unter uns“ zu sehen. Mit einem kleinen, exklusiven Statement verabschiedet sich damit auch Schauspieler Maurice Pawlewski, der sich nun auf seine Schauspielschule konzentriert:

„Sandro’s letzter Auftritt. Er versucht nochmal den Coolen zu markieren, was ihm nicht gelingt, weil er nicht mit Till Weigel gerechnet hat (Ben Ruedinger- mega coole Socke, Grüße gehen raus). Sandro wird von ihm ganz klein gemacht was in meinen Augen auch mal höchste Eisenbahn war, denn niemand hat ihm wirklich die Stirn bieten können. Also dann halt so. Und es hat funktioniert“, so fasst der Hamburger Sandros letzten Auftritt zusammen.

Till (Ben Ruedinger, l.) ist zufrieden, als er mit Sandro (Maurice Pawlewski) endlich abrechnen kann.

Die Zeit bei „Unter uns“ hat dem 21-Jährige unheimlich viel bedeutet: „Die Zeit bei ,Unter uns‘ war wunderbar! Am Set konnte ich unglaublich viel lernen zumal ich noch am Anfang meiner Laufbahn bin. Hinter den Kulissen verstecken sich tolle Menschen, die mir auf eine gewisse Art und Weise ans Herz gewachsen sind.“

Jetzt möchte er sich auf seine Ausbildung an der freien Schauspielschule Hamburg konzentrieren: „Unmittelbar nach dem Dreh bei ,Unter uns‘ habe ich meinen ersten Kinofilm abgedreht. Nun muss ich mich aber auf meine Schauspielschule konzentrieren, denn das steht weiterhin im Fokus. Ich lasse das Leben auf mich zukommen und man wird von mir hören. In diesem Sinne, Hang loose 😉 Euer Maurice“

In diesem Sinne wünschen wir Maurice alles Gute und weiterhin viel Erfolg.