Isabell Hertel wurde am 9. August 1973 in Baden-Baden geboren. Zunächst machte sie eine klassische Tanzausbildung an der Ballettschule in Baden-Baden (1978 bis 1993) und nebenbei noch eine Ausbildung zur Skilehrerin (1989 bis 1991). Von 1990 bis 1993 begann sie ihre Tanzturnierlaufbahn, nach dem Abitur studierte sie schließlich an der Theaterfachschule in Köln (1993 bis 1996). Seit 1995 nimmt sie Schauspielunterricht bei Ursula Michelis, Manfred Schwabe, Christoph Hilger und Frank Müller-Sendino. Im Fernsehen war sie neben „Unter uns“ in folgenden TV-Serien und -Filmen zu sehen: „Goldene Zeiten (SWF 3, 1980), „Der Mann in der Tomatengasse“ (SWF 3, 1982), „Stadtklinik“ (RTL, 1994), „Die Wache“ (RTL, 1996).

Zu Isabell Hertels Hobbys zählen Segeln, Surfen, Skifahren, Shoppen und Aquarellzeichnen.

Links

Facebook: www.facebook.com/Isabell-Hertel-414322018629869/
Instagram: www.instagram.com/isabellhertel_official

Autogrammadressen

Offizieller „Unter uns“-Fanclub, Kennwort: Isabell Hertel persönlich, Aktienstraße 74, D-45359 Essen
oder
UFA Serial Drama „Unter uns“, Isabell Hertel persönlich, Studio 39+40/Coloneum, Butzweiler Straße 255, 50829 Köln
– jeweils unbedingt einen adressierten und frankierten Rückumschlag beilegen –

Ute Kiefer

Ute Kiefer ist die gute Seele der Schillerallee. Sie wird von Familie und Freunden für ihre Verlässlichkeit, Warmherzigkeit und Stärke geschätzt. Ute und ihre adoptierte Tochter Maja leben mit dem „Hausdrachen“ Roswitha Küpper-Pütz und Britta Schönfeld zusammen. Die vier sind mittlerweile ein eingespieltes, lustiges Team, das schon so einige Turbulenzen gemeinsam überstanden hat.

1. Folge: 13. Februar 1995 (Folge 55)
1. Drehtag: 2. Januar 1995
Name: Kiefer (geschiedene Kern, Weigel und Fink)
Vorname: Ute
Familienstand: geschieden
Beruf: Teilhaberin des „Schiller“ und der „Pension Maybach“, abgebrochene Lehre als Goldschmiedin, Ausbildung zur Konditorin in der „Konditorei Weigel“, Foodtruck-Inhaberin

Familienangehörige/ Partner:

Stand: 22.08.2021