Jennifer „Jenny“ Turner zieht zu Beginn der Serie mit ihrer besten Freundin Corinna Bach in die oberste Etage des Weigel-Hauses und gründet mit ihr die Dach-WG der Schillerallee 10. Jenny und Corinna sind schon ewig miteinander befreundet.

Sie gilt als „Seargent“, aufgrund der Erfahrungen mit ihrem Ex-Freund Dirk Jakubait, ist sie sittenstreng. Er hat sie nur betrogen und ausgenutzt. Dann taucht Dirk plötzlich bei einer ihrer Aerobic-Stunden auf, um sie zurückzugewinnen. Obwohl sie sich dagegen wehrt, fällt sie erneut auf ihn herein, weil sie sich eingestehen muss, immernoch in ihn verliebt zu sein. Auf Corinna hört sie nicht, obwohl Dirk diese zweimal angebaggert hat. Doch dann erfährt sie, dass Dirk verheiratet ist und macht endgültig Schluss mit ihm. Als seine Ehefrau Beatrice Jakubait Wind von Dirks Affären bekommt, versucht sie mehrmals Jenny umzubringen und wird schließlich in die Psychiatrie eingewiesen.

Ihr neuer Job im Jugendtreff „K60“ lenkt Jenny ab. Sie verhilft dem arbeitslosen Olaf Schwarz sogar zu einer Stelle dort. Beide kommen sich durch die gemeinsame Arbeit näher und küssen sich, doch sie hat große Vorbehalte aufgrund des Altersunterschiedes der beiden.

Kurze Zeit später stellt sie fest, dass sie sich in ihren WG-Mitbewohner Armin Franke verliebt hat, doch er steht auf Lona Dee. Gerade als sich Armin gegen Jennifer und für Lona entschieden hat, wird er beim Sex mit Lona von Stefanie Wielander erschossen. Jennifer ist am Boden zerstört und muss Armins Tod erstmal verarbeiten.

Gemeinsam mit Antonia Schwarz und Sven Rusinek arbeitet sie fortan im Schönheitsinstitut „Riva Bella“. Das Institut ist jedoch in einen Medikamentenskandal verwickelt. Sven und Jennifer kommen hinter die kriminellen Machenschaften des Leiters und erreichen, dass das Institut geschlossen wird. Nachdem Sven in die Dach-WG eingezogen ist, nehmen er und Jenny an einem Beachvolleyball-Turnier teil, bei welchem sich Sven am Rücken verletzt. Obwohl er laut ärztlichem Rat nicht weiterspielen soll, riskiert er eine ernsthafte Rückenverletzung, um Jenny, welche dringend Geld für ihre Mutter benötigt, zu helfen. Bei der gemeinsamen Krankengymnastik kommen sich Jenny und Sven näher und gehen eine feste Beziehung ein. Lars König versucht derweil die Beziehung der beiden zu zerstören. Doch soweit kommt es nicht, die beiden versöhnen sich wieder.

Jenny erhält kurze Zeit später eine Stelle als Krankengymnastin. Ihre Vorgesetzte Slava Findeis behandelt sie jedoch so schlecht, dass sie schließlich den Job kündigt. Von ihren Patienten Harald Tinnefeld bekommt Jenny das Angebot in seiner Taxizentrale zu arbeiten. Sie macht einen Taxischein und beginnt dort zu arbeiten. Nachdem Tinnefeld gestorben ist, erbt Jenny die Taxizentrale und führt das Unternehmen gegen den Willen von Sven weiter. Sie muss sich gegen ihren größten Konkurrenten Peter Wolf behaupten. Derweil hat Sven große Angst um seine Freundin, da ein Taxi-Mörder sein Unwesen treibt. Fälschlicherweise wird zunächst Lonas Halbbruder Tom Foster für den Mörder gehalten.

Tom freundet sich mit Jenny und Sven an und zieht in die Dach-WG. Er unterstützt Jenny im Kampf gegen ihren Feind „Taxi-Wolf“ und rettet sie schließlich auch aus den Fängen des Taxi-Mörders, der später endlich verhaftet wird. Durch die gemeinsame Arbeit kommen sich Tom und Jenny näher und schlafen daraufhin miteinander. Jenny gerät daraufhin in ein Gefühlschaos. Sie ist hin- und hergerissen zwischen Sven und Tom, kann sich aber für keinen der beiden Männer entscheiden. Schließlich will Jenny Sven heiraten, doch Tom unterbricht die Zeremonie. Daraufhin entscheidet sich Jenny doch für Tom und Sven verlässt die Schillerallee.

Nach einer durchzechten Nacht im „Schiller“ stellen Tom und Jenny am nächsten Morgen überrascht fest, dass sie verheiratet sind. Sie verreisen spontan in die Flitterwochen. Nach ihrer Rückkehr erfahren sie jedoch von ihrer Vermieterin Margot Weigel, dass ihre Ehe ungültig ist. In der Beziehung häufen sich Missverständnisse und es kriselt. Als die beiden unerwartet bei einem Gewinnspiel gewinnen, wollen sie die Taxizentrale aufgeben.

Jenny lernt im Krankenhaus einen afrikanischen Jungen kennen und ist schließlich so gerührt, dass sie den Entschluss fällt, für die Organisation „Hilfe ohne Grenzen“ nach Ruanda zu gehen, um in einem Flüchtlingslager zu arbeiten. Über Nacht verschwindet sie aus der Schillerallee und verlässt Tom Foster.

Schauspielerin: Tatiani Katrantzi
Letzte Folge: Folge 903 (13. August 1998)
1. Folge: Folge 1 (28. November 1994)
Name: Turner
Vorname: Jennifer
Familienstand: ledig

Familienangehörige / Partner:

Marion Turner (Mutter)
Tom Foster (Ex-Partner)
Sven Rusinek (Ex-Beziehung)
Dr. Olaf Schwarz (Ex-Beziehung)