Drehfreie Zeit für „Unter uns“- Star Claudelle Deckert

Sie ist eines DER Gesichter in der RTL-Serie „Unter uns“- Claudelle Deckert. Seit 2001 spielt die 46-jährige Schauspielerin die Rolle der Eva Wagner. Doch jetzt müssen eingefleischte „Unter uns“-Fans tapfer sein: Am Dienstag, den 24. März, wird Claudelle Deckert vorübergehend das letzte Mal in der Rolle der Eva Wagner zu sehen sein.

Die Story: Eva nimmt ein Job-Angebot in Russland an und möchte gemeinsam mit ihrem Sohn Noah Deutschland verlassen. Doch ihr Ex-Mann Till (Ben Ruedinger) möchte seinen Sohn nicht alleine lassen und beschließt, die beiden zu begleiten. Noah jedoch möchte partout nicht mit nach Moskau, sondern in Deutschland bei seinen Freunden bleiben. Am Flughafen angekommen, hat Eva ganz plötzlich Einsehen mit den Bedürfnissen ihres Sohnes und entscheidet sich dafür, die Reise ganz alleine anzutreten.

„Eva kommt zurück und wird nicht mehr die sein, die man aus der letzten Zeit kennt, sondern sie wird wieder die ganz Alte sein, mit der vor 20 Jahren alles begonnen hat. Sie kehrt willensstark und energisch zurück, weiß, was sie will und nimmt sich vor allem, was sie will. Aber ohne, dass sie dieses jugendliche, zickige von damals in sich hat. Das ist jetzt alles reifer und gesetzter“, so die Düsseldorfer Schauspielerin im Interview.
Bei Evas Rückkehr müssen sich die Fans also auf was gefasst machen: Mit einer neuen Frisur bringt sie den kalten russischen Wind in die Schillerallee, ist kompromissloser denn je und nimmt sich, was und wen sie will.

Das komplette Interview mit Claudelle Deckert

Claudelle, du bist eines DER Gesichter von Unter Uns. Jetzt wirst du in der Serie als Eva Wagner für einige Wochen in Moskau sein. Wie denkst du über diese Auszeit?
Claudelle: Mittlerweile ist die Auszeit für mich als Claudelle ja schon geschehen. Sie hat mir sehr gutgetan. Wir drehen sehr viel und ich bin auch schon ein paar Jahre dabei, schon fast 20 Jahre und ich bin halt einfach keine 25 mehr. Ich merke, dass ich meine Ruhepausen zwischendurch brauche und das tut mir gut, um wieder neue Kraft und Energie zu schöpfen. Und für den Fall, dass ich sowas nochmal machen sollte, wissen die Zuschauer auch, dass Eva wiederkommt!

Wie hast du die drehfreie Zeit genutzt?
Claudelle: Ich habe mich in dieser Zeit sehr viel mit meiner Instagram Community auseinandergesetzt, habe sehr viel gepostet und auch gekocht. An meine Follower habe ich viele Rezepte rausgegeben, um die Leute dazu zu inspirieren, ein gesünderes, fleischfreies, vielleicht sogar komplett tierversuchsfreies Leben zu führen. Außerdem habe ich viel mit meiner Familie unternommen und mich mit Freunden getroffen. All solche Dinge, die man sonst oft nicht schafft.

Glaubst du Eva wird diese Zeit guttun? Wird sie eher zu sich selbst finden?
Claudelle: Auf jeden Fall! Eva kommt zurück und wird nicht mehr die sein, die man aus der letzten Zeit kennt, sondern sie wird wieder die ganz Alte sein, mit der alles begonnen hat. Aber man darf nicht vergessen, dass Eva reifer und älter geworden ist. Sie geht back to the roots, wie vor 20 Jahren. Sie kehrt willensstark und energisch zurück, weiß, was sie will und nimmt sich vor allem was sie will. Aber ohne, dass sie dieses jugendliche, zickige von damals in sich hat. Das ist jetzt alles reifer und gesetzter. Sie ist sehr bei sich und absolut straight. Das werden die Zuschauer zu spüren bekommen.

In der Serie planst du deinen Sohn Noah gegen seinen und gegen den Willen des Vaters mit nach Russland zu nehmen. Wie schwer fällt es dir selbst als Mutter in der Rolle derart egoistisch zu handeln?
Claudelle: An dieser Stelle hat das mehr mit Liebe als mit Egoismus zu tun, finde ich. Es ist klar, dass man sein Kind immer bei sich haben möchte. Natürlich muss man aber auch Rücksicht auf dem Partner, beziehungsweise den Vater nehmen.

Wie oft wirst du auf der Straße auf die verschlagene Eva Wagner angesprochen?
Claudelle: Also das war früher witzigerweise viel mehr! Das ist ein bisschen zurückgegangen. Wenn ich irgendwo in der Öffentlichkeit bin, gibt’s das natürlich immer noch, dass sich die Fans total freuen aber ich werde nicht explizit auf die verschlagene Eva angesprochen. Die Fans sagen einfach, dass sie meine Rolle toll finden und die Serie immer gucken. Meine Rolle ist in letzter Zeit ja eh etwas sanfter und seichter geworden, von daher…

Welche Kollegen hast du in der drehfreien Zeit am meisten vermisst?
Claudelle: Benjamin Heinrich, Ben Ruedinger und Tabea Heynig.

Eva (Claudelle Deckert) wahrt vor Conor eine uneinsichtige Fassade.