Trauriges Geständnis von Andrea Brix – Ihr Partner lag während der Dreharbeiten im Sterben

Bereits seit dem 20. Juli 2015 ist Andrea Brix (81) in der Schillerallee zu sehen und nicht mehr wegzudenken. Jetzt verriet die Schauspielerin etwas herzzerreißendes vor laufenden Kameras: Während eines Interviews mit RTL Punkt 12 ließ „Unter uns“-Star Andrea Brix (spielt Frohnatur Roswitha Küpper-Pütz) tief in ihr Privatleben blicken. Das geht wirklich ans Herz!

Die Schauspielerin erklärte: „Als ich hier im zweiten Jahr drehte, starb zur gleichen Zeit mein Partner. Und ich musste hier sein und hing nach jeder Szene am Telefon und sagte ihm, ‚Warte auf mich, warte auf mich‘. Es waren die letzten Tage seines Lebens. Ich habe nur unserem Schauspielcoach davon erzählt, mit der Bitte, es für sich behalten, sonst hätte ich nicht mehr drehen können. Wir drehten dann die Weihnachtsszene im Hof, wir sangen Weihnachtslieder und ich konnte mich nicht mehr halten. Es war mir peinlich, weil ja keiner wusste, was los war und dachte, ‚Mein Gott, die Oma fängt jetzt wirklich bei Weihnachtsliedern zu weinen an. Das ist ja das Klischee!‘. Es war mir unglaublich peinlich, aber es ging halt nicht anders. Zum Glück habe ich es dann noch rechtzeitig nach Hause geschafft.“

Wir sind tief berührt und wünschen Andrea Brix weiterhin viel Kraft für diesen Verlust.